Reisebericht Namibia 2007  |  Reisebericht Marokko 2008  |  Reisebericht Südafrika/Botswana 2009  |  Reisebericht Oman 2010  |  Reisebericht Namibia 2011
Reisebericht Namibia 2011

Vom Tsondab Valley nach Sesriem und zum Sossusvlei (Reisebericht Namibia-Rundreise)

Weiter geht es ganz gemütlich Richtung Sesriem. Wir checken im netten Desert Camp ein und wollen dann noch einen Abstecher ins Sossusvlei machen. Ich kaufe Permits für uns. Früher galt das Permit doch für 24 Stunden? Jetzt pro Kalendertag. Wenn ich morgen früh noch mal zum Fotografieren rein will, muss ich noch mal bezahlen. Das Sossusvlei hat noch Wasser, aber leider ist die Wasseroberfläche zu gekräuselt um schöne Fotos mit gespiegelten Dünen zu schießen. Wir gehen noch zum Dead Vlei und dann müssen wir auch schon zurück, um rechtzeitig vor Schließung durch das Gate zu kommen. Ich will noch ein Permit für morgen früh kaufen.
Shop und Office sind noch offen. Man erklärt mir aber, dass das Office schon zu ist und es heute keine Permits mehr gibt. Beim Desert Camp haben wir Salat sowie Eland- und Kudu-Filet bestellt, welches wir uns abends zubereiten wollen. Vom Sophia-Dale-Camp haben wir noch ein großes Bündel Holz. Aber was ich auch probiere, das ist offenbar so feucht, das es nur qualmt und einfach nicht richtig brennen will. Keine Chance Glut zum Grillen zu bekommen. Also laufe ich noch mal zur Rezeption und kaufe noch ein Bündel Holz. Das ist trocken und brennt bestens. Abendessen gesichert.
Sossusvlei mit Wasser
Sossusvlei mit Wasser
Susi staunt über Wasser im Sossusvlei
Susi staunt über Wasser im Sossusvlei
Dead Vlei
Dead Vlei
Dead Vlei
Dead Vlei
Dead Vlei
Dead Vlei
Susi relaxt
Susi relaxt
Düne und Springböcke bei Sonnenuntergang
Düne und Springböcke bei Sonnenuntergang
4x4-Strecke zum Sossusvlei als hochunprofessionelles Wackelvideo vom aus dem Fenster gehaltenen Smartphone

 

Rückfahrt vom Sossusvlei als hochunprofessionelles Wackelvideo vom Smartphone

 

Desert Camp

Schöne Zelte mit schönem Bad und sehr freundlichem, professionellem Service. Das in der Sossusvlei Lodge bestellte Fleisch zum Grillen wurde pünktlich geliefert und war von sehr guter Qualität. Das ähnlich teure Windhoek Game Camp (auch ein Tented Camp) ist jedoch noch hochwertiger und geschmackvoller ausgestattet, deshalb nur
Preis-/Leistungnote: 2
Desert Camp
Desert Camp
Am Morgen lasse ich Sohnemann und Madame schlafen und fahre noch einmal allein ins Sossusvlei. Das erste Gate öffnet um 6:30. Ganz vorne stehen Japaner oder Chinesen mit einem Renault Clio. Die fotografieren den Sonnenaufgang an den 3 Kilometern entfernten Bergen. Natürlich mit Blitzlicht. Als das Gate geöffnet wird, holen sie alles aus ihrem Renault Clio heraus und brettern Richtung zweites Gate. 2 weitere Fahrzeuge ebenfalls. Ich halte am NWR-Office und kaufe das Permit für den heutigen Tag, was gestern abend nicht mehr möglich war. Als ich Richtung 2. Gate rolle, kommen mir die Japaner mit Ihrem Auto und hängenden Köpfen wieder entgegen. Und 2 weitere Fahrzeuge. Ohne Permit ist halt schlecht... Die allmorgendliche Sossusvlei-Rally im Dunkeln scheinen 2 Tiere nicht überlebt zu haben. Auf der Straße liegen 2 neue Kadaver, die gestern abend noch nicht da waren. Über den Dünen nahe der Straße wabern ein paar Wolken.
Gut das ich genau jetzt hier lang fahre. Heute morgen im Dunkeln hat man die eventuell noch nicht gesehen und in einer Stunde dürfte die Sonne die aufgelöst haben. Ich fahre zum Sossusvlei und fotografiere ein bißchen. Das Wasser ist ein bisschen ruhiger als gestern abend, aber leider auch nicht völlig glatt. Weiter geht es zum Dead Vlei. Hier stehen auf dem Parkplatz gegen 8 Uhr schon 20 Autos. Und Massen strömem Richtung Dead Vlei. Die meisten mit massiven Stativen. Alle wollen DAS Foto vom Dead Vlei machen. Wie Millionen Fotografen vor Ihnen. Wahrscheinlich stehen im Dead Vlei gerade mehr Stative als tote Bäume. Kann ja auch ein interessantes Motiov sein. Eigentlich haben wir Nebensaison. Was bitte ist hier mittlerweile in der Hauptsaison los? Angeblich gibt es schon Überlegungen, dass Tsondab Vlei touristisch zu erschließen, weil das Sossusvlei so überlaufen ist?
Auf dem Weg zum Sossusvlei am Morgen
Auf dem Weg zum Sossusvlei am Morgen
Dünen mit wabernden Wolken kurz nach Sonnenaufgang
Dünen mit wabernden Wolken kurz nach Sonnenaufgang (1 Kommentar)
Dünen kurz nach Sonnenaufgang
Dünen kurz nach Sonnenaufgang
Von einer Düne beim Sossusvlei aus hatte ich gesehen, dass in einem kleinen Vlei östlich vom Dead Vlei auch Wasser steht. Das steuer ich nun an. Vielleicht ist das Wasser da ruhiger und es lassen sich ein paar schöne Fotos mit Reflektionen bauen. Außer mir ist hier nur noch eine kleine Gruppe von 3 Personen.
Das Wasser ist aber auch hier nicht ruhig und es ist schwer, die erhofften Aufnahmen zu machen. Gegen 10 Uhr soll man beim Desert Camp ausschecken und so mache ich mich auch bald auf den Rückweg.
gespiegelte Dünen
gespiegelte Dünen
Meine Schuhe sahen genauso aus ;)
Meine Schuhe sahen genauso aus ;)
Dünen beim Sossusvlei
Dünen beim Sossusvlei
Pastell-Farbkombinationen an den Dünen
Pastell-Farbkombinationen an den Dünen
Alle Bilder dürfen unter CC-by-nc-Lizenz kostenfrei genutzt werden Als Quellenangabe bitte die Adresse dieser Seite verwenden. | Kontakt
Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS2